Das Geld liegt auf der Bank - April 1998


Nun seien Sie doch einmal ganz ehrlich, verspüren Sie nicht auch manchmal die Lust, eine hübsche, kleine Bank einfach aus­zurauben?

Dies ist auch die Leidenschaft der Hauptfigur unseres Stückes mit dem treffenden Namen Rudi Dietrich. Ihm geht es aber nicht haupt­sächlich um die fette Beute, sondern darum, mittels ausgeklügelter Pläne die umfang­reichen Sicherheitssysteme der Banken zu überlisten. Seine beiden Söhne Wolfgang und Alfred stehen ihm bei seinen nächtlichen Einbruchstouren stets hilfreich zur Seite.

Als ihm an seinem 40. Geburtstag Kommis­sar Böttcher beinahe auf die Schliche kommt, schwört er seiner Frau Erika und dem Herr­gott, die nächsten 40 Jahre lang keine ein­zige Bank mehr auszuräumen.

Ob er sein Versprechen einlöst, und was an seinem 80. Geburtstag passiert, das wird Ihnen unsere heiter, turbulente Komödie zei­gen. Lehnen Sie sich einfach zurück und holen Sie sich ein paar delikate Tipps, wie man professionell in eine hübsche, kleine Bank einsteigt.

Mitwirkende

  • Rudi Dietrich: (Tresorknacker) BRUNO GRAD
  • Erika Dietrich: (Rudis Frau) ANDREA BÖHM
  • Wolfgang Dietrich: (deren Sohn) MANFRED KLEINDIENST
  • Alfred Dietrich: (deren Sohn) KONRAD BÜCHLER STEFAN WOLF
  • Barbara Dietrich: (deren Tochter) EVA IPSMILLER
  • Hans Böttcher: (Kriminalinspektorr) HEINRICH HÖSS
  • Hans Böttcher: (dessen Sohn - Journalist) HEINRICH HÖSS
  • Werner Stehberger: (Alarmanlagenvertreter) CHRISTIAN MADL
  • Direktor Ehrenreich: (Sparkassendirektor) EDUARD KEMMINGER
  • Cornelia Dittrich: (Wolfgangs Tochter – Rudis Enkelin) ANDREA HÖSS
  • Regie: MANFRED KLEINDIENST

Fotogalerie

« zurück

Impressum

Theaterverein Schrattenberg
Manfred Kleindienst
Zwölfquanten 60
A-2172 Schrattenberg
E-Mail: info@theaterverein-schrattenberg.at


Designed by Webdesign Wien