Theaterverein Schrattenberg

und ew. rasuchen die Gelder - Februar 2015


Eric Swan bringt es einfach nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Stattdessen sucht er andere Lösungen, um seine Kosten zu decken. Zum Beispiel den wöchentlichen Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Kanada ausgewanderten Untermieter. Oder finanzielle Zuschüsse für diverse andere hilfsbedürftige Hausbewohner, die ihm so einfallen. Da bietet der Sozialstaat doch etliche Möglichkeiten. Und während Linda noch glaubt, Eric ginge jeden Morgen zur Arbeit, bringt dieser eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft ins Rollen. Von Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn- und Kindergeld bis zur Schulmilch lässt er nichts aus. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, droht die Lawine über ihm zusammenzubrechen …

Mitwirkende

  • Eric Swan (ein findiger Arbeitsloser)  Gerald Bauer
  • Linda Swan (seine Frau) Sabine Rosenmayr
  • Norman Bassett (deren Untermieter)  Friedrich Frank
  • Mr. Jenkins (Beamter des Sozialamtes) Roland Rosenmayr
  • Uncle George (Komplize von Eric) Eduard Kemminger
  • Sally Chessington (Mitarbeiterin des Sozialamtes) Manuela Langer
  • Dr. Chapman (Psychotherapeut) Christian Wolf
  • Mr. Forbright (Leichenbestatter) Jürgen Schuster
  • Mrs. Cowper (Mr. Jenkins Vorgesetzte) Erna Neumann
  • Brenda Dixon (Normans Verlobte) Cornelia Wiesner
  • Regie: Manfred Kleindienst

Fotogalerie


Presse

« zurück